WAS?
  • Ergotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Logopäden
  • Masseure
  • Mediziner / Ärzte
  • Osteopathen
  • Physiotherapeuten
  • Psychotherapeuten
  • Sonstige Therapeuten
  • Tierheilpraktiker
WO?
image

Therapien S – Schwermetallausleitung / Chelattherapie

Schwermetallausleitung (siehe auch Chelattherapie) – Eine kurze Erklärung der Therapiemethode

Bei der Schwermetallausleitung bzw. Chelat-Therapie werden Komplexbildner wie EDTA, DMSA, DMPS oral oder als Infusion verabreicht. Chelate werden bei schweren Vergiftungen durch Schwermetalle eingesetzt. Schwermetalle wie Blei, Quecksilber u. a. werden im Körper gespeichert und reichern sich beispielsweise bei einer Bleivergiftung im Gewebe, z. B. in den Knochen, an.

Wie funktioniert die Schwermetallausleitung?

Auch bei Beseitigung der ursprünglichen Quelle bleibt der Körper weiterhin der Belastung, die durch allmähliches Freisetzen des gespeicherten Schwermetalls aus dem Körper entsteht, ausgesetzt. Chelate beschleunigen die natürliche Ausscheidung von im Körper akkumulierten Schwermetallen, indem sie zweiwertige Ionen komplexieren.

Sie suchen eine geeignete Therapeutin bzw. einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe mit einer speziellen Therapieausbildung und einem speziellen Angebot zum Thema Schwermetallausleitung? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Therapeutenkatalog finden sich zu allen alternativen Heilverfahren und Behandlungsmethoden entsprechend qualifizierte Therapeuten, auch in Ihrer Nähe.

Finde den passenden Therapeuten oder Arzt für dich

Schwermetallausleitung

Schwermetalle ausleiten, Körper von Metall befreien, Neurotoxine, Nervengifte

Quelle: © TherapeutenNews, Wikipedia®
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.