WAS?
  • Ergotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Logopäden
  • Masseure
  • Mediziner / Ärzte
  • Osteopathen
  • Physiotherapeuten
  • Psychotherapeuten
  • Sonstige Therapeuten
  • Tierheilpraktiker
  • Unternehmen / Firmen
WO?

Therapien R – Radiästhesie

Radiästhesie

Die Radiästhesie wird den Para- bzw. Pseudowissenschaften zugeordnet und ist die Lehre von sogenannten Strahlenwirkungen auf Organismen. Die Untersuchung der Strahlen und deren Auswirkungen geschieht mittels einer paranormalen Strahlenfühligkeit bzw. Strahlenempfindlichkeit. Man unterscheidet zwischen einer physikalischen und einer mentalen Radiästhesie. Bei der physikalischn Radiästhesie werden Objekte wie Minerale, Metalle, Pflanzen oder die Körper von Lebewesen untersucht.

Dieser Ansatz geht davon aus, dass allen physikalischen Objekten Schwingungen Zugrundeliegen. Die mentale Radiästhesie hingegen untersucht alle feinstofflichen Phänomene wie Energiekörper oder Fernwirkungen. Die Radiästhesie befasst sich mit elektromagnetischen Feldern, Gitterstrukturen der Erde geologischen Verwerfungszonen, Wasseradern, Wasserquellen, Minerale, Metalle und Pflanzen.

Sie suchen eine geeignete Therapeutin bzw. einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe mit einer speziellen Therapieausbildung und einem speziellen Angebot zum Thema Radiästhesie? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Therapeutenkatalog finden sich zu allen alternativen Heilverfahren und Behandlungsmethoden entsprechend qualifizierte Therapeuten, auch in Ihrer Nähe.

Radiaesthesie

Lehre von Strahlenwirkungen auf Organismen, Strahlenfühligkeit, Energiekörper

Quelle: © TherapeutenNews, Wikipedia®
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.