Was
  • Ergotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Logopäden
  • Masseure
  • Mediziner / Ärzte
  • Osteopathen
  • Physiotherapeuten
  • Psychotherapeuten
  • Sonstige Therapeuten
  • Tierheilpraktiker
  • Unternehmen / Firmen
Wo

Therapien F – Fasten

Fasten

Fasten beschreibt einen teilweisen oder vollständigen Nahrungsverzicht (Askese), dies bedeutet ein Zurückgreifen auf körpereigene Reserven. Der Verzicht auf Nahrungsaufnahme erfolgt in der Regel freiwillig und ist eine Form der menschlichen Kultur. Während der Fastenzeit passt sich der Körper an den Nährstoffmangel, der sogenannten Hungeradaptation, an. Der Stoffwechsel kann auf etwa die Hälfte reduziert werden und der Glukoseverbrauch des Gehirns verringert sich auf etwa ein Drittel des Ausgangswertes.

Die Reduzierung der Nahrungsaufnahme kann verschiedene Gründe haben:

  • Heilfasten, Entschlackung
  • Kontrolle des Körpergewichts
  • Seelische Harmonie und Demut
  • Enthaltung und Abstinenz von Suchtmitteln
  • Religiösen Hintergrund (Fastenzeit, Ramadan)
  • Trauer über einen Todesfall oder sonstigen Verlust
  • Förderung der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit
  • Erhöhung der Willenskraft und als Vorbereitung auf spezielle Herausforderungen
  • Zuwachs an psychischer und sozialer Kontrolle und Macht (Hungerstreik)

Sie suchen eine geeignete Therapeutin bzw. einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe mit einer speziellen Therapieausbildung und einem speziellen Angebot zum Thema Fasten? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Therapeutenkatalog finden sich zu allen alternativen Heilverfahren und Behandlungsmethoden entsprechend qualifizierte Therapeuten, auch in Ihrer Nähe.

Fasten

Fastenkur, Heilfasten, Systematischer Nahrungsverzicht, Intervallfasten

Quelle: © TherapeutenNews, Wikipedia®
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.