WAS?
  • Ergotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Logopäden
  • Masseure
  • Mediziner / Ärzte
  • Osteopathen
  • Physiotherapeuten
  • Psychotherapeuten
  • Sonstige Therapeuten
  • Tierheilpraktiker
  • Unternehmen / Firmen
WO?

Therapien C – Cantharidenpflaster

Cantharidenpflaster

Die Cantharidenpflaster gehören zu den ausleitenden Verfahren. Diese werden seit dem Mittelalter in der arabischen Alternativmedizin eingesetzt. Es handelt sich um Pflaster, die mit einer Salbe aus dem getrockneten und gemahlenen “Spanischen Käfer” (“Spanische Fliege”) bestrichen sind. Dieser südeuropäische Vertreter der Ölkäfer produziert ein starkes Reizgift (Cantharidin).

Anwender berufen sich auf ähnliche Methoden der indischen Volksmedizin, bei denen Asche, Meerrettich, Pfeffer etc. in die Haut eingerieben wird; ferner auf Hippokrates von Kós und auf altrömische Mediziner. Cantharidenpflaster sollen durchblutungsfördernd und lymphstrombeschleunigend wirken. Die Gewebsflüssigkeit, die in die Blasen austritt, soll “Schlacken”, Gifte und Schmerzmediatoren mit sich nehmen. Manchmal werden sie in Analogie zu den blutigen Ausleitungsverfahren als “weißer Aderlaß” bezeichnet. Sie werden hauptsächlich bei arthritischen, rheumatischen, arthrotischen und neuralgischen Schmerzen eingesetzt.

Sie suchen eine geeignete Therapeutin bzw. einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe mit einer speziellen Therapieausbildung und einem speziellen Angebot zum Thema Cantharidenpflaster? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Therapeutenkatalog finden sich zu allen alternativen Heilverfahren und Behandlungsmethoden entsprechend qualifizierte Therapeuten, auch in Ihrer Nähe.

Cantharidenpflaster

Ausleitendes Therapieverfahren, Blasenpflaster, Gift der spanischen Fliege

Quelle: © TherapeutenNews, Wikipedia®
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.