WAS?
  • Ergotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Logopäden
  • Masseure
  • Mediziner / Ärzte
  • Osteopathen
  • Physiotherapeuten
  • Psychotherapeuten
  • Sonstige Therapeuten
  • Tierheilpraktiker
WO?
image

Therapien A – Aderlass

Der Aderlass – Eine kurze Erklärung der Therapiemethode

Der Aderlass medizinisch auch Phlebotomie ist ein seit der Antike bis ins 19. Jahrhundert bekanntes und verbreitet angewandtes Heilverfahren.

Wie funktioniert diese Therapiemethode?

Beim Aderlass wird dem Patienten eine teilweise nicht unerhebliche Menge Blut entnommen. Heute ist belegt, dass diese Therapiemethode nur bei wenigen Krankheitsbildern eine positive Wirkung hat, sodass er weitgehend aus dem medizinischen Alltag verschwunden ist und nur noch sehr selten angewendet wird. Umgangssprachlich wird teilweise auch die Blutspende oder die Blutentnahme zu Untersuchungszwecken als Aderlass bezeichnet.

Bei welchen Krankheiten wird er noch angewendet?

Die Anwendung erfolgt hauptsächlich nur noch bei folgenden Krankheiten:

Polycythaemia vera, Hämochromatose (Erkrankung des Eisenstoffwechsels) oder der Polyglobulie (Erhöhte Erythrozytenzahl im Blut)

Sie suchen eine geeignete Therapeutin bzw. einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe mit einer speziellen Therapieausbildung und einem speziellen Angebot zum Thema Aderlass, medizinische Hämodilution bzw. Phlebotomie? Dann sind Sie hier genau richtig. Im Therapeutenkatalog finden sich zu allen alternativen Heilverfahren und Behandlungsmethoden entsprechend qualifizierte Therapeuten, auch in Ihrer Nähe.

Finde den passenden Therapeuten oder Arzt für dich

 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie zum Beispiel auf Wikipedia

Aderlass

Hämodilution, Phlebotomie, Methode der Blutgewinnung

Quelle: © TherapeutenNews, Wikipedia®
Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte.